…das perfekte Dinner

14. März 2012

Einen Tag vor der morgigen Premiere heißt es nun noch einmal ausspannen und Amsterdam genießen, sei es beim Shoppen, Museumsbesuch oder einfach nur beim Schlafen. Die meisten unserer Musiker sind in einem Apartment-Hotel nahe der Oper untergebracht und müssen sich selbst verpflegen. So trifft man sie regelmäßig mit Plastiktüten der örtlichen Supermarktkette Albert Heiyn auf Beutezug in der Stadt.

Zum Glück hat jedes Zimmer eine kleine Kochnische, sodass man sich schnell eine Kleinigkeit brutzeln kann. Viele haben auch ganze Kochausrüstungen im Gepäck und erproben sich beim Bekochen der Pultnachbarn ganz im Sinne des „perfekten Dinners“. So kann man gerade zur Mittagszeit eine wahrhafte Geruchsexplosion auf den Hotelfluren erleben, Feueralarm inklusive…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: